Skip to main content

Deutsch­kurse

In Deutschland gibt es zahlreiche Sprachschulen, an denen Sie Deutsch lernen können. Auch Volkshochschulen, die es in nahezu jeder größeren Stadt gibt, bieten ein breites Spektrum an Deutschkursen an.

  • Deutschkurse werden für Anfänger und Fortgeschrittene angeboten. Es ist üblich, dass die Schulen einen Einstufungstest mit Ihnen machen, um festzustellen, welcher Kurs für Sie in Frage kommt. In der Regel gibt es spezielle Kurse für Eltern, die z.B. nur vormittags stattfinden oder eine Kinderbetreuung beinhalten.
  • Für Menschen, die die lateinische Schrift noch nicht beherrschen, gibt es Alphabetisierungskurse. Hier lernen Sie, die lateinische Schrift zu lesen und zu schreiben. Diese Kurse finden meist in kleinen Gruppen statt.
  • Es gibt auch Deutschlernangebote für den Beruf. In diesen Kursen liegt der Fokus nicht nur auf der Alltagssprache, sondern auch auf der Vermittlung von fachspezifischen Inhalten, beispielsweise für Berufe in der Pflege oder für den kaufmännischen Bereich. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) unterstützt die berufsbezogene Sprachförderung im Rahmen des ESF-BAMF-Programms. In Spezialkursen für den Beruf, die beispielsweise das Goethe Institut anbietet, können Sie sich ebenfalls auf den beruflichen Alltag vorbereiten.
  • Viele Sprachschulen bieten zudem Vorbereitungskurse für Sprachtests an. Hierunter fallen beispielsweise die Prüfungen TestDaF (Test Deutsch als Fremdsprache) oder die DSH (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang). Mit diesen Prüfungen müssen Sie in der Regel vor Beginn eines Studiums Ihre Deutschkenntnisse nachweisen.

Klären Sie vor Beginn eines Deutschkurses, ob Sie die Möglichkeit einer kostenlosen Teilnahme haben. Informationen erhalten Sie bei einer Migrationsberatungsstelle für erwachsene Zuwanderer (MBE) in Ihrer Nähe.

Sind Sie bei der Bundesagentur für Arbeit oder dem Jobcenter arbeitssuchend gemeldet, erkundigen Sie sich dort ebenfalls nach kostenlosen Deutschkursen.